• Familienrecht

Scheidung muss nicht im Desaster enden! Plan und Strategie finden!

Scheidung braucht Strategie für Kinder, Finanzen und Verträge. Als Fachanwältin im Familienrecht profitieren Sie von meiner Erfahrung, die durch zahlreiche Fortbildungen ergänzt und aktuell gehalten wird.
  • Trennung/ Scheidung

    Scheidung erfordert Strategie für ihre Familie. Was ist notwendig zu veranlassen, was sollten sie wissen?
    Die zahlreichen Schnittstellen des Familienrechts bei der Scheidung, dem Unterhalt, dem Umgang, Sorgerecht, Zugewinn und Versorgungsausgleich bilden meine Kernkompetenz. Im Ergebnis strebe ich immer eine lebensnahe und praxisorientierte Lösung an – eingeschlossen aller tatsächlichen und rechtlichen Aspekte.
    Sie beabsichtigen die Trennung/ Scheidung und möchten klare wirtschaftliche Verhältnisse mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin vereinbart wissen. Gerne zeige ich Ihnen die grundsätzlichen gesetzlichen Regelungen auf, berate und entwerfe im Bedarfsfall Ihre Vorgaben für einen Ehevertrag- bzw. Folgenvertrag.

    Lebensnahe Lösung im Familienrecht - Folgenvereinbarung - Scheidungsfolgenvereinbarung

    Nehmen Sie gerade den „steinigen Weg“  Ihrer Ehe/ Partnerschaft wahr oder kündigt sich das „Ende“ an, berate ich Sie gern die zukünftigen Abstimmungswege und Lösungen mit dem Partner für Ihre persönliche Situation bestmöglich zu erreichen.
    Die Trennung muss nicht im Streit eskalieren, informieren Sie sich und finden eine Lösung.

    Wählen Sie zwsichen Wechselmodell und Umgang

    Ist im Trennungsfall ein Kind oder mehrere vorhanden, sind deren Belange zu berücksichtigen. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten und wählen den für Ihr Kind und sich passenden Weg. Je nach Fallgestaltung ist die „Stimme des Kindes“ mit einzubeziehen und gemessen bei einer Gesamtlösung zu berücksichtigen.

    Unterhalt vor, während und nach einer Scheidung

    Im Familienrecht gibt es verschiedene Unterhaltsarten. Für Ehegatten gibt es bis zur rechtskräftigen Scheidung den Trennungsunterhalt und nach der Scheidung den nachehelichen Unterhalt. Für Kinder den Kindesunterhalt und für IHre Eltern den Elternunterhalt. Die Unterhaltshöhe errechnet sich nach Quote oder bei einem Nettoeinkommen von mehr als 11.000 €, anhand des konkreten Lebensbedarfs. Das monatliche Nettoeinkommen beider Ehepartner wird addiert und um berufsbedingte Kosten, Alters- und Krankenvorsorge und Schuldendienst aus der Ehezeit bereinigt. Ich berechne Ihnen die konkreten Unterhaltshöhen.

    Ehevertrag, Erbvertrag und Vorsorgevollmacht

    Die wichtigsten Verträge für Ihre Zukunft. Haben Sie viel zu verlieren und wünschen Transparenz für alle Beteiligten, dann handeln Sie und finden Ihre Alternative für den Fall der Scheidung, Erbfall oder Unfall/ Erkrankung.

    Fachanwältin für Familienrecht

    Als Fachanwalt hat der Rechtsanwalt die nach der Fachanwaltsordnung vorgegebenen besonderen Voraussetzungen nach mindestens dreijähriger Zulassung als Rechtsanwalt nachzuweisen. Im Familienrecht sind diese besonderen Voraussetzungen durch theoretisches Wissen, praktische Erfahrungen und ein Fachgespräch gegenüber der Rechtsanwaltskammer nachzuweisen. Das theoretische Wissen wird durch mehrer Klausuren in den Fachbereichen und die praktischen Erfahren durch 120 Fallnachweise überprüft. Anhand dieser Voraussetzungen haben sie die Sicherheit über meine Tätigkeit und Erfahrung im Fachgebiet Familienrecht.

     
    • Ehe- und Partnerschaftsverträge
    • Scheidungen
    • Unterhaltszahlungen
      - Kindesunterhalt,
      - Unterhalt im Trennungsfall,
      - Unterhalt für den nachehelichen Zeitraum,
      (auch Bedarfsberechnung bei höheren Einkommen (10.000 € netto).
    • Kindschaftsangelegenheiten
      - Umgangsrecht,
      - Sorgerecht,
      - Vaterschaftsfeststellung,
      - Vaterschaftsanerkennung.
    • Fragen und Berechnung des Zugewinnausgleichs
    • Auseinandersetzung gemeinsamer Vermögenswerte
    • Information zur Auseinandersetzung der in der Ehezeit erwirtschafteten Rentenansprüche
    • Versorgungsausgleich / Altersvorsorgeansprüche
    • Vereinbarung von Trennungsfolgenvereinbarungen
    • Vereinbarung von Scheidungsfolgenvereinbarungen